Manz leidet unter schwacher Solar-Nachfrage - rote Zahlen

Dienstag, 11. August 2009 10:16
Manz Automation Unternehmenslogo

REUTLINGEN (IT-Times) - Die Manz Automation AG (WKN: A0JQ5U) präsentierte heute die Ergebnisse für das erste Halbjahr 2009. Der deutsche Systemanbieter für die Photovoltaik- und LCD-Industrie musste bei Umsatz und Ergebnis herbe Rückschläge einstecken. 

War im ersten Halbjahr 2008 noch ein Umsatz von 101,6 Mio. Euro erzielt worden, wies Manz für 2009 28,28 Mio. Euro Umsatz aus. Es wurde eine Gesamtleistung von 38,11 Mio. Euro erreicht (2008: 102,44 Mio. Euro). Das EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) sank von plus 12,02 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum auf nunmehr minus 12,56 Mio. Euro. Daraus resultiert ein Periodenergebnis von minus 9,82 Mio. Euro nach einem Überschuss von 8,82 Mio. Euro im Vorjahr. Dies entspricht nach den ersten sechs Monaten 2009 einem Ergebnis je Aktie von minus 2,08 Euro (Vorjahr: plus 2,41 Euro). Im selben Zeitraum verminderte sich der operative Cash Flow auf minus 2,89 Mio. Euro. In 2008 waren minus 1,21 Mio. Euro ausgewiesen worden. 

Die Manz Automation AG ist ein Technologieanbieter von Systemen in den Bereichen Automatisierung, Qualitätssicherung und Laserprozesstechnik für die Photovoltaikindustrie sowie in den Bereichen Automatisierung und Nasschemie für die LCD-Industrie. Den deutlichen Ergebnisrückgang begründet Manz daher in erster Linie mit der aktuellen Marktsituation in der Solarindustrie. Bedingt durch die Finanzkrise seien seit Herbst letzten Jahres nahezu alle geplanten Neu- und Erweiterungsinvestitionen in Produktionsstätten gestoppt worden, so das Unternehmen in einer Pressemeldung. Erste positive Anzeichen habe man zweiten Quartal 2009 allerdings in der LCD-Industrie verzeichnen können. Hier komme unter anderem das chinesische Konjunkturprogramm zum Tragen, daher rechnet Manz damit, dass die Auslastung in diesem Geschäftsbereich im zweiten Halbjahr 2009 „deutlich zunehmen“ werde. 

Meldung gespeichert unter: Manz

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...