LPKF verbessert trotz Umsatzrückgang die Margen

Laser-Technologie

Freitag, 11. November 2011 19:32
LPKF Laser & Electronics

GARBSEN (IT-Times) - Der Spezialmaschinenbauer LPKF hat heute die Zahlen für den Neunmonatszeitraum 2011 veröffentlicht. Der Umsatz stagnierte bei sinkenden Gewinnen.

So ergab sich für das dritte Quartal 2011 ein Umsatz von 23,1 Mio. Euro. Nach 24,4 Mio. Euro Umsatz im Vorjahreszeitraum ein Minus von guten fünf Prozent. Anders als zu Beginn des Geschäftsjahres konnte LPKF allerdings die EBIT-Marge ausbauen. Sie stieg von 14 Prozent in den ersten sechs Monaten 2011 auf nun 17 Prozent im dritten Quartal 2011.

Ausgleichen konnte das dritte Quartal damit aber noch nicht die schwachen Ergebnisse des ersten Halbjahres. Wie die LPKF Laser & Electronics AG (WKN: 645000) mitteilte, bezifferte sich der kumulierte Umsatz des Neunmonatszeitraums auf 60,8 Mio. Euro und entsprach ungefähr dem des Vorjahres (60,9 Mio. Euro). Das operative Ergebnis (EBIT) lag dabei, wie vom Unternehmen erwartet mit 9,2 Mio. Euro deutlich unter dem Vergleichswert des Vorjahres von 14,9 Mio. Euro. Netto verdiente LPKF nach den Anteilen Dritter 6,1 Mio. Euro oder 40,6 Prozent weniger als noch vor einem Jahr. Pro Aktie ergibt sich ein verwässerter Gewinn von 0,55 Euro (Vorjahr: 0,95 Euro).

Meldung gespeichert unter: Laser

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...