LPKF Laser mit weniger Umsatz und Ergebnis

Laser-Technologie

Freitag, 13. Mai 2011 11:38
LPKF Laser & Electronics

GARBSEN (IT-Times) - Die LPKF AG, ein deutscher Laser-Spezialist, hat heute die Zahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2011 bekannt gegeben. Dabei konnte auch ein steigender Auftragseingang die Umsätze nicht heben.

Wie die LPKF Laser & Electronics AG (WKN: 645000) bekannt gab, verbuchte das Unternehmen im ersten Quartal ein deutliches Auftragsplus. Im ersten Quartal 2011 lag der Auftragseingang mit 28,9 Mio. Euro über 60 Prozent über dem Vorjahresniveau. Der Auftragsbestand erreichte gleichzeitig 27,1 Mio. Euro. Dennoch konnte auch dies die sinkenden Umsätze des Garbsener Unternehmens nicht retten. Die Umsatzerlöse fielen von 17,6 Mio. Euro im Vorjahresniveau auf 14,3 Mio. Euro in diesem Quartal. Auch das EBIT der LPFK AG (Ergebnis vor Steuern und Zinsen), das bei 2,0 Mio. Euro lag, sank deutlich unter das Vorjahresergebnis (Vorjahr: 4,3 Mio. Euro). Während der Free-Cash-Flow des deutschen Laser-Herstellers im Vorjahr minus 0,3 Mio. Euro betragen hatte, lag er im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres bei minus 6,4 Mio. Euro. Der Periodenüberschuss bezifferte sich auf 1,4 Mio. Euro, im Vorjahr waren es noch 3,2 Mio. Euro gewesen. Die LPKF AG erwirtschaftete somit ein verwässertes Ergebnis pro Aktie in Höhe von 0,12 Euro (Vorjahr: 0,29 Euro).

Meldung gespeichert unter: Laser

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...