LinkedIn sichert sich Newsreader-App Pulse für zweistelligen Millionenbetrag

Soziale Netzwerke

Mittwoch, 13. März 2013 17:16
LinkedIn

SUNNYVALE (IT-Times) - LinkedIn greift nach der Newsreader-App Pulse. Während auch Yahoo! und Microsoft Interesse an der Applikation zeigten, scheint LinkedIn die Nase vorn zu haben.

Die Übernahme der Applikation soll das Business-Netzwerk aus den USA zwischen 50 Mio. und 100 Mio. US Dollar kosten, berichtet das Internetportal allthingsd.com. Die Anwendung stammt vom Hersteller Alphonso-Labs mit Hauptsitz in San Francisco. Das Unternehmen hatte die Applikation auf Basis von zehn Mio. Dollar entwickelt, die von Redpoint Ventures, Greycroft Partners, Mayfield Fund, Lightspeed Investment Partners, New Enterprise Associates and Lerer Ventures zur Verfügung gestellt wurden. Pulse kann auf verschiedenen Plattformen genutzt werden und weist derzeit 20 Millionen Nutzer auf, die täglich rund zehn Millionen Artikel lesen. Neben LinkedIn hatten auch Unternehmen wie Yahoo! und Microsoft Interesse an der Pulse-Applikation bekundet.

Meldung gespeichert unter: Social Networks

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...