Leoni: 4. Quartal verhagelt Ergebnis - leidet unter Automobilkonjunktur

Dienstag, 24. März 2009 11:43
Leoni

NÜRNBERG - Die Leoni AG (WKN: 540888) wies heute die Ergebnisse für das Gesamtjahr 2008 aus. Allerdings bekam der Hersteller von Drähten und Kabeln für elektronische Systeme ebenfalls die Auswirkungen der Krise zu spüren. 

Der Umsatz konnte gegenüber dem Vorjahr von 2,36 Mrd. Euro auf nunmehr 2,91 Mrd. Euro gesteigert werden. Das EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) summierte sich auf 165,91 Mio. Euro nach 210,77 Mio. Euro in 2007. Leoni wies einen Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 55,68 Mio. Euro aus, im Vorjahr waren allerdings noch 138,1 Mio. Euro erzielt worden. Entsprechend verringerte sich auch der Nettogewinn auf 5,19 Mio. Euro (2007: 86,21 Mio. Euro). 

Auf dem deutschen Markt erzielte Leoni einen Umsatz von 31,4 Mio. Euro nach 38,1 Mio. Euro im Vorjahr. In weiteren europäischen Ländern lag der Umsatz bei 44,6 Mio. Euro (2007: 34,1 Mio. Euro). Nach einem Umsatz von 27,8 Mio. Euro im übrigen Ausland wurde in 2008 hier ein Umsatz von 24 Mio. Euro erzielt. Der Umsatz des Bereiches Wire & Cable summierte sich auf 48,1 Mio. Euro, in 2007 waren es 58,3 Mio. Euro. Im Segment Wiring Systems wurde ein Umsatz von 51,9 Mio. Euro erreicht (Vorjahr: 41,7 Mio. Euro). 

Meldung gespeichert unter: Kabelsysteme und Bordnetze

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...