Lenovo, Huawei und Co. mit Smartphone-Problem

Smartphones

Dienstag, 2. September 2014 11:38
Lenovo

BEIJING (IT-Times) - Chinesische Smartphone-Hersteller müssen sich nach neuen Verkaufswegen für das Smartphone umsehen. Nach einer drastischen Kürzung der Subventionen durch Telekommunikationsanbieter wollen sich Lenovo, Huawei und Co. neue Verkaufswege erschließen.

Die bisherige Strategie, in Kooperation mit einem Mobilfunkanbieter den Heimatmarkt mit möglichst vielen Smartphone-Modellen einer Serie zu fluten, geht aufgrund von neuen Steuerregulierungen nicht mehr auf. Wie der Branchendienst DigiTimes berichtet, wenden sich chinesische Smartphone-Hersteller wie Lenovo, Huawei und ZTE aus diesem Grund aggressiv dem Online-Marketing zu. Die Anzahl von speziell für einen Mobilanbieter angefertigter Modelle hingegen sinke drastisch. Diese neue Entwicklung könnte durchaus zu einem Problem werden. Im Geschäftsjahr 2014 erwarten Marktbeobachter, dass die Zusammenarbeit mit Telekommunikationsunternehmen rund 50 Prozent der Smartphone-Auslieferungen bei Lenovo und Co. ausmache.

Meldung gespeichert unter: Smartphone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...