Lenovo geht in die Auslandsoffensive

Smartphones

Freitag, 7. November 2014 17:04
Lenovo

PEKING (IT-Times) - Nach der Übernahme von Motorola Mobility will Lenovo die Profitabilität der Smartphone-Sparte wiederbeleben. Vor allem im Ausland will man so Marktanteile erobern.

Die steigenden Verkäufe von Smartphones sowie Computern seien schon im vergangenen Quartal verantwortlich für das Ergebniswachstum um 19 Prozent auf 262 Mio. US-Dollar gewesen, wie aus den Unternehmensberichten hervorging. Die Chinesen verkauften 38 Prozent mehr Smartphones als noch im Jahr zuvor. Mit der Übernahme liegt Lenovo bei einem kombinierten Marktanteil auf dem Smartphone-Sektor von 7,8 Prozent und damit auf Platz Drei hinter Apple und Samsung. Yang Yuanqing, CEO von Lenovo, hat dabei ehrgeizige Ziele: Er will die Chinesen langfristig an die Spitze bringen.

Meldung gespeichert unter: Smartphone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...