Kontron mit Riesenverlust durch Asien-Betrugsfall

Quartalszahlen

Dienstag, 27. Juli 2010 10:44
Kontron Unternehmenslogo

ECHING (IT-Times) - Die Kontron AG (WKN: 605395), Anbieter von Embedded Computer Technologie, hat heute die Zahlen für das zweite Quartal vorgelegt. Ein Betrugsfall in Asien verhagelte Kontron das Quartalsergebnis.

Wie Kontron mitteilte, lag der Umsatz im zweiten Quartal 2010 bei 116,1 Mio. Euro und somit leicht über dem Vorjahreswert von 111,0 Mio. Euro. Das margenschwache Electronic Manufacturing Services-Geschäft (EMS) habe man vollständig eingestellt, hieß es. Mittlerweile konzentriert man sich bei Kontron auf das  margenstärkere Geschäft mit Core-Embedded-Systems. Dies habe im zweiten Quartal zu einer Steigerung der Bruttomarge von 30,4 auf 32,0 Prozent geführt. Das operative Ergebnis (EBIT) im zweiten Quartal 2010 bezifferte das Unternehmen mit acht Mio. Euro und somit auf Vorjahresniveau. Dabei ist eine Risikovorsorge von 34 Mio. Euro allerdings nicht mit eingerechnet.

Meldung gespeichert unter: Embedded Computer Technologie (ECT)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...