Konsequenter Sparkurs: Sony trennt sich von Chemiesparte

Donnerstag, 28. Juni 2012 17:20
Sony

TOKIO (IT-Times) - Am heutigen Donnerstag gab der drittgrößte japanische Elektronikkonzern Sony bekannt, dass sich das Unternehmen von seiner Chemiesparte trennen werde.

In einer Pressemitteilung ließ der Erfinder des Walkman und Hersteller der Play Station, Sony Corp. (WKN: 853687), heute verlautbaren, dass die Sony Chemical & Information Device Corp. für 583 Millionen Euro an die vom Staat gestützte Entwicklungsbank Development Bank of Japan Inc. verkauft werde. Die Sony Chemical & Information Device Corp. stellt Haftstoffe, optische Materialien und magnetische Apparaturen her.

Meldung gespeichert unter: Sony

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...