KLA-Tencor wartet mit Sonderdividende und Aktienrückkäufen auf

US-Halbleiterausrüster legt Zahlen vor

Freitag, 24. Oktober 2014 16:04
KLA-Tencor_logo.gif

MILPITAS (IT-Times) - Der US-Halbleiterausrüster KLA-Tencor hat im vergangenen ersten Fiskalquartal 2015 die Markterwartungen der Analysten übertroffen. Gleichzeitig kündigte das Unternehmen eine Sonderdividende in Höhe von 16,50 US-Dollar je Aktie und erweiterte Aktienrückkäufe an. KLA-Tencor-Aktien legen im frühen Handel um mehr als acht Prozent zu.

Für das vergangene erste Fiskalquartal 2015 meldete KLA-Tencor einen Umsatzrückgang auf 642,9 Mio. Dollar, nach Einnahmen von 658 Mio. Dollar im Jahr vorher. Dabei schrumpfte der Nettogewinn zunächst auf 72 Mio. Dollar 43 US-Cent je Aktie, nach einem Profit von 111 Mio. Dollar oder 66 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte KLA-Tencor (Nasdaq: KLAC, WKN: 865884) einen bereinigten Nettogewinn (Non-GAAP) von 47 US-Cent je Aktie realisieren und damit die Markterwartungen der Analysten übertreffen, die im einem stärkeren Umsatzrückgang und mit einem Nettogewinn von 46 US-Cent je Aktie gerechnet hatten.

Meldung gespeichert unter: KLA-Tencor

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...