KLA-Tencor warnt vor schwächerem Geschäft

Dienstag, 13. Januar 2009 09:35

SAN JOSE - Der US-Halbleiterausrüster KLA-Tencor Corp (Nasdaq: KLAC, WKN: 865884) rechnet für das vergangene zweite Fiskalquartal mit niedrigeren Umsätzen. Das Unternehmen senkt seinen Umsatzausblick um 20 Mio. Dollar und warnt vor einem Einbruch in der Halbleiterindustrie.

Für das vergangene Dezemberquartal erwartet KLA-Tencor nunmehr Erlöse zwischen 390 und 400 Mio. Dollar. Noch im Oktober hatte der Chipausrüster an gleicher Stelle zwischen 410 und 430 Mio. Dollar prognostiziert. Gleichzeitig rechnet das Unternehmen im operativen Geschäft mit roten Zahlen. Die Geschäftsbedingungen hätten sich in den letzten Wochen deutlich verschlechtert, warnt KLA-Tencor Chef Rick Wallace vor einem weiteren Einbruch.

Meldung gespeichert unter: KLA-Tencor

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...