Keine Hochzeit von freenet und Drillisch

Donnerstag, 20. Dezember 2007 10:55
Freenet Hamburg

Die freenet AG (WKN: A0EAMM) beendet die Pläne zur Zerlegung des Unternehmens durch die Veräußerung einzelner Unternehmensteilen an unterschiedliche Käufer. Damit sind auch die exklusiven Verhandlungen mit der Drillisch AG zur Übernahme des Mobilfunk-Geschäftes von freenet geplatzt.

Mit dem Beschluss vom 19. Dezember beendet der Aufsichtsrat der freenet AG den mit Hilfe von Morgan Stanley durchgeführten Strategic Review Prozess über die weitere Zukunft des Telekommunikationsunternehmens. Wie das Unternehmen mitteilte, hätten die Erkenntnisse des Strategic Review Prozesses dazu geführt, die Implementierung einer Holding-Struktur zu prüfen. Dazu solle das DSL- und das Portalgeschäft aus der freenet AG in Tochtergesellschaften ausgegliedert werden, ließ freenet ferner verlauten.

Meldung gespeichert unter: freenet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...