Kabellose Internetzugänge floppen in Vietnam

Donnerstag, 14. April 2005 12:04

HANOI - Nach der Einführung der ersten kabellosen Internetzugänge (WiFi) in Großstädten im vergangenen Jahr, zeichnet sich nicht, wie zuvor erwartet, ein großes Nutzerwachstum ab. Wie nationale Anbieter heute mitteilten, sei fehlende Werbung für den neuen Service und eine schlechte Verfügbarkeit die Hauptursache. Zwei der größten Unternehmen, Vietnam Data Communication Company und Viettel, bieten einen kabellosen Zugang nur an Flughäfen, großen Hotelketten und Internetcafes an, meistens ohne gesondert auf den Service hinzuweisen. Dadurch sei der Anreiz für private Nutzer den Internetzugang umzurüsten sehr gering, so dass ohne eine Veränderung auf Dauer nicht mit einem Wachstum gerechnet werden könne. Bisher verwenden nur zwei Prozent aller Internetkunden in Vietnam einen kabellosen Zugang.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...