Jenoptik: Trotz schlechtem Halbleitergeschäft weiter gewachsen

Montag, 26. Januar 2009 12:27
Jenoptik

JENA - Der Anbieter von Laser-, optoelektronischen sowie mechatronischen Lösungen, die Jenoptik AG (WKN: 622910), hat heute die Zahlen für das Jahr 2008 vorgelegt und die zu den Zahlen für das dritte Quartal 2008 bestätigte Prognose scheinbar erfüllt.

Zwar, so Jenoptik, habe man im zweiten Halbjahr 2008 unter der schwächeren Konjunktur gelitten, das Geschäftsjahr 2008 sei dennoch erfolgreich gewesen. So hätten sich insbesondre 2007 eingeleitete Maßnahmen im Rahmen der strategischen Neuausrichtung positiv niedergeschlagen. Der Konzernumsatz liegt nach ersten Hochrechnungen bei knapp 550 Mio. Euro und damit leicht unter der ursprünglichen Zielsetzung, jedoch fünf Prozent über dem Vorjahresniveau.

Das Konzern-Betriebsergebnis lag dabei bei rund 37 Mio. Euro und wie der Umsatz leicht unter der ursprünglichen Prognose. Deutlich verbessern haben soll sich in 2008 allerdings das Finanzergebnis, welches zwischen elf und 14 Mio. Euro liegt. Das Vorsteuerergebnis soll dabei den Vorjahreswert von 0,7 Mio. Euro „deutlich übersteigen“. Eine Aussage, die Jenoptik allerdings nicht weiter spezifizierte.

Meldung gespeichert unter: Jenoptik

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...