Jenoptik schreibt schwarze Zahlen

Dienstag, 8. Februar 2011 10:01
Jenoptik

JENA (IT-Times) - Die Jenoptik AG hat heute die vorläufigen Zahlen des Geschäftsjahres 2010 bekannt gegeben. Das Unternehmen legte bei Umsatz und Betriebsergebnis zu. Somit werden bei Jenoptik wieder schwarze Zahlen geschrieben.

Nach ersten Berechnungen hat die Jenoptik AG (WKN: 622910) den Umsatz im Geschäftsjahr 2010 von 473,6 Mio. auf etwa 510 Mio. Euro steigern können. Die Betrachtung der einzelnen Segmente zeigt, dass der Umsatz im Bereich Laser und optische Systeme von 166,7 Mio. Euro im Jahr 2009 auf nunmehr etwa 185 Mio. Euro verbessert werden konnte. Auch der Sektor Messtechnik erwies sich für Jenoptik als positiv. Hier kletterte der Umsatz von 96,0 Mio. auf mehr als 110 Mio. Euro. Im Segment Verteidigung und zivile Systeme sei ein leichter Umsatzrückgang von 205,3 Mio. Euro auf nun etwa 205 Mio. Euro zu verzeichnen gewesen. Das Unternehmen geht nach den Hochrechnungen davon aus, dass sich das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) ohne Sondereinflüsse von 7,8 Mio. auf 32 Mio. Euro verbessert habe. Das EBIT ohne Sondereinflüsse werde bei mehr als 55 Mio. Euro liegen. Im Vorjahreszeitraum schlug dieser Wert noch mit minus 19,6 Mio. Euro zu Buche. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) sei von minus 34,3 Mio. auf plus 40 Mio. Euro angestiegen. Darüber hinaus habe Jenoptik einen Auftragseingang von 580 Mio. Euro (2009: 432,8 Mio. Euro) erzielt. Dementsprechend habe sich der Auftragsbestand von 339,4 Mio. auf 355 Mio. Euro erhöht. Schließlich milderte das Unternehmen auch seine Nettoverschuldung. Der Posten ging von 159,5 Mio. auf 80 Mio. Euro zurück. Träfen die vorläufigen Zahlen zu, so habe Jenoptik die Prognose für 2010 gehalten. Der vollständige Geschäftsbericht 2010 lag bisher nicht vor.

Meldung gespeichert unter: Jenoptik

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...