Jenoptik schließt langfristigen Rahmenvertrag mit Magna

Donnerstag, 17. März 2011 13:11
Jenoptik

JENA (IT-Times) - Die Jenoptik AG hat einen Rahmenvertrag mit dem Automobilzulieferer Magna abgeschlossen. Das Auftragsvolumen liegt im niedrigen zweistelligen Millionenbereich.

Auftraggeber der Jenoptik AG (WKN: 622910) ist der kanadisch-österreichische Zulieferer für die Automobilindustrie Magna, der durch die versuchte Übernahme des Autobauers Opel im vergangenen Jahr Schlagzeilen gemacht hatte. Gegenstand der heute gemeldeten Vereinbarung ist die Lieferung optischer Sensoren an Magna, die dem besseren Schutz von Fußgängern im Falle eines Frontalaufpralls dienen sollen. Über den Rahmenvertrag hinaus wollen Magna und Jenoptik an der Vorbereitung weiterer gemeinsamer Projekte arbeiten.

Meldung gespeichert unter: Jenoptik

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...