Jaxx leidet unter schwachen Buchmachergeschäft

Donnerstag, 13. August 2009 17:46
mybet Holding

ALTENHOLZ (IT-Times) - Die Jaxx AG (WKN: A0JRU6) präsentierte heute die Ergebnisse des zweiten Quartals 2009. Der deutsche Anbieter von Online-Wetten litt dabei unter einem schwachen Buchmachergeschäft. 

Im zweiten Quartal 2009 wurde ein Umsatz von 30,14 Mio. Euro erzielt (Vorjahr: 29,82 Mio. Euro). War das EBITDA in 2008 mit plus 1,85 Mio. Euro noch positiv, sank dieser Wert nun auf minus 1,04 Mio. Euro. Das EBIT, auch im Vorjahreszeitraum mit minus 0,1 Mio. Euro bereits in den roten Zahlen, verringerte sich weiter auf nunmehr minus 3,17 Mio. Euro. Jaxx meldete ein Nettoergebnis von minus 2,79 Mio. Euro bei einem Ergebnis je Aktie von minus 18 Cent. Im Vorjahr hatte das Unternehmen hier minus 0,27 Mio. Euro bzw. minus zwei Cent ausgewiesen. 

Der Umsatz lag im ersten Halbjahr 2009 bei 59,5 Mio. Euro nach 58,1 Mio. Euro im Vorjahr. Es wurde ein EBITDA von 1,03 Mio. Euro gemeldet (2008: 3,92 Mio. Euro). Das EBIT betrug minus 2,6 Mio. Euro (Vorjahr: minus 0,5 Mio. Euro). Entsprechend rutschte auch das Nettoergebnis mit minus 2,7 Mio. Euro tiefer in die roten Zahlen, in 2008 hatte es bei minus 0,79 Mio. Euro gelegen. Jaxx erreichte somit ein Ergebnis je Aktie von minus 17 Cent (Vorjahr: minus fünf Cent). 

Größten Anteil am Gesamtumsatz hatten im ersten Halbjahr 2009 die Sportwetten mit 40,0 Mio. Euro gefolgt von Lotterie- und Gaming-Produkten mit elf Mio. Euro. Während der Umsatz bei Sportwetten um 22 Prozent zulegte, wurde bei Gaming-Angeboten ein Rückgang um drei Prozent verzeichnet. Auf Pferdewetten entfielen 8,5 Mio. Euro, ein Umsatzrückgang um 40 Prozent. Diese sei aber im Wesentlichen auf Veränderungen in der Aufteilung zwischen vermittelten und selbst gehaltenen Wetten zurückzuführen. 

Meldung gespeichert unter: mybet Holding

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...