Japanische Wirtschaft schwächelt - Sony & Softbank müssen kämpfen

Mobilfunknetzbetreiber

Dienstag, 30. Dezember 2014 12:24
SoftBank

TOKIO (IT-Times) - Shinzo Abe will die Wirtschaft ankurbeln: Kurz nach seiner Wiederwahl versprach der japanische Premierminister weitere Konjunkturpakete.

Statt in neue Geschäftsbereiche und Unternehmen zu investieren, haben viele japanische Konzerne jedoch genug damit zu tun, ihre bestehenden Geschäfte aufrechtzuerhalten oder wiederzubeleben bzw. sie zu restrukturieren. Rigide Arbeitsgesetze und wenig Flexibilität sorgen dafür, dass nur wenige Unternehmen profitabel wirtschaften können. Möglicherweise spielt auch das traditionelle Personalmanagement in Japan eine Rolle, bei dem eher Alter und Beschäftigungsdauer Auswahlkriterien bei der Einstellung sind. Eine zügige und effiziente Umstrukturierung kommt daher für viele Konzerne derzeit nicht infrage.

Meldung gespeichert unter: Mobile

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...