iSuppli: Touchscreens boomen dank unabhängiger Software-Schmieden

Montag, 26. Juli 2010 17:17
Apple_iPad.gif

EL SEGUNDO (IT-Times) - Unabhängige Softwarehersteller nehmen einer Studie von iSuppli zufolge eine zentrale Rolle beim Boom von Touchscreens in Mobiltelefonen und Desktop-PCs ein.

Nur durch die so genannten Independent Software Vendors, kurz ISVs, würden Geräte mit derartiger Hardware auch für neue Nutzergruppen und Einsatzbereiche interessant. Nach Berechnungen der Marktforscher werde die weltweite Produktion von Touchscreen-Modulen in 2014 die Zahl von 117,9 Millionen Units erreichen - eine deutliche Steigerung gegenüber der Zahl von 15,8 Millionen für 2010.

In 2011 soll sich die Menge dann zunächst auf 32,6 Millionen verdoppeln, um in 2012 nochmal fast 100 Prozent auf 60,93 Millionen zuzulegen. Dabei seien alle Touchscreens aus den Bereichen Desktop-PC, Notebooks und Tablet-PCs eingerechnet. ISV sollen dabei zu Schlüsselpartnern der Industrie werden, so Rhoda Alexander von iSuppli. Schließlich lieferten sich die Software-Hersteller einen heißen Kampf um die nächste angesagte „Must-have“-Applikation für Touchscreen-Geräte, so iSuppli. Damit heizen diese auch den Verkauf der entsprechenden Hardware an.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...