iSuppli senkt Ausblick für die Halbleiterindustrie

Donnerstag, 30. September 2010 15:24
Chip_Industry.gif

EL SEGUNDO (IT-Times) - Die Marktforscher aus dem Hause iSuppli haben ihren Umsatzausblick für das laufende Jahr 2010 zurückgenommen. Die Industrieanalysten gehen nunmehr davon aus, dass die weltweite Chipbranche in diesem Jahr 302 Mrd. US-Dollar umsetzen und damit um 32 Prozent gegenüber dem Vorjahr wachsen wird.

Zuvor stellten die Marktforscher allerdings noch ein Wachstum von 35,1 Prozent in Aussicht. Hintergrund der reduzierten Prognose ist die schwächere Nachfrage sowie steigende Lagerbestände.

Für das anstehende vierte Quartal rechnen die Marktanalytiker damit, dass die weltweite Chipbranche um 0,3 Prozent gegenüber dem Vorquartal schrumpfen wird. iSuppli-Vizepräsident Dale Ford sieht eine signifikant schwächere Nachfrage von Seiten der Konsumenten im zweiten Halbjahr nach bestimmten Elektronikgeräten wie PCs. Hingegen hätten Hersteller genügend Lagerbestände aufgebaut, um sich für das Feiertagsgeschäft zu rüsten.

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...