iSuppli: Preise für LCDs kurzfristig im Aufwärtstrend

Donnerstag, 9. April 2009 16:55
Sony

Die Preise für LCD-Monitore steigen derzeit trotz der schwachen wirtschaftlichen Lage, erklärte das Marktforschungsinstitut iSuppli. Der Durchschnittspreis für kleine und mittelgroße Monitore sei im März um zwei bis drei US-Dollar im Vergleich zu den Preisen im Februar gestiegen, so die Marktforscher.

Nachdem in den letzten Monaten ein massiver Preisverfall im Markt für LCDs vorgeherrscht hatte und Unternehmen wie die Sony Corp (WKN: 853687) bereits mit Nachfragerückgängen zu kämpfen hatten, scheint nun zumindest kurzfristig eine Wende eingetreten zu sein. Grund für die höheren Preise sei ein Anstieg an Eilaufträgen insbesondere aus dem chinesischen Markt, meinte Sweta Dash, Director vom Bereich LCD-Research bei iSuppli. Auch Marken- und Einzelhändler hatten ihre Bestellungen erhöht und damit dem Markt für LCD-Monitore im März Aufwind verschafft. Die Händler wollen derzeit laut der aktuellen Studie ihre Bestände wieder auffüllen, denn die Lagerbestände an LCD Monitoren waren seit Ende 2008 auf niedrigerem Niveau als in den Jahren zuvor.

Meldung gespeichert unter: Sony

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...