iSuppli: Mini-Marge beim Mac Mini von Apple

Montag, 29. Juni 2009 18:31
Apple

EL SEGUNDO (IT-TIMES) - Das Marktforschungsinstitut iSuppli hat die Kosten für die Herstellung des Mac Mini berechnet. Rund 400 Euro muss Apple (Nasdaq: AAPL<AAPL.NAS>, WKN: 865985) allein für die Herstellung und die Komponenten bezahlen.

So gibt Apple bei der Basiskonfiguration des kleinsten Apple-Desktop-Computers für die verwendeten Bauteile 376,20 Dollar (268 Euro) und für die Fertigung 10,94 Dollar (7,80 Euro) aus. Entsprechend addieren sich die Herstellungskosten auf rund 387,14 Dollar (276 Euro). Daher fällt die Magre des Mac Mini relativ gering aus. So bleibt bei einem Verkaufspreis von 599 Dollar, von denen neben den Herstellungskosten noch Vertrieb, Entwicklung, Lizenzen und anderes bezahlt werden müssen, eine geringere Marge als bei Apple-Produkten wie dem iPod. Das teuerste Bauteil des Mac Mini ist ein Intel Core-2-Duo-Prozessor vom Typ P7350. Diesen weist iSuppli mit 118,35 Dollar aus.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...