iPhone 5: bessere Technik - höhere Kosten

Smartphones

Mittwoch, 19. September 2012 12:38
Apple iPhone 5

CUPERTINO (IT-Times) - Nachdem Apple vergangene Woche das iPhone 5 präsentierte, berechneten die Marktforscher von IHS nun die Kosten der Materialien. Im Vergleich zum Vorgängermodell, dem iPhone 4S, sind die Kosten leicht gestiegen.

Die sogenannte Bill of Materials (BOM) umfasst alle Teile, die im iPhone 5 verbaut wurden, sowie deren Produktionskosten. Das Low-End Modell mit einem 16 Gigabyte NAND-Flash-Speicher kostet demnach 199 US-Dollar. Damit musste Apple Inc. (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) für das iPhone 5 rund sechs Prozent mehr ausgeben, als für das Vorgängermodell iPohne 4S in der günstigsten Ausstattung mit 16 Gigabyte Speicher. Das Modell hatte Apple nach Berechnungen von IHS 188 Dollar gekostet. Das 32 Gigabyte Modell kostet Apple in der Produktion 209 Dollar und das 64 Gigabyte Modell 230 US-Dollar.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...