Intuit verkauft Finanz-Servicegeschäft für eine Mrd. US-Dollar

Finanzsoftware

Montag, 1. Juli 2013 15:49
Intuit_new.gif

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Der US-Finanzsoftwareanbieter Intuit trennt sich von seiner Financial Services Division (IFS) und verkauft diese an die Private Equity Firma Thoma Bravo für rund 1,03 Mrd. US-Dollar in bar.

Die Financial Services Division von Intuit (Nasdaq: INTU, WKN: 886053) vertreibt insbesondere Software für Finanzinstitutionen wie Banken. Zum Lösungsangebot der Intuit-Division gehören Online- und Mobile-Banking-Software. Die entsprechende Division dürfte im Fiskaljahr 2013 rund 325 Mio. US-Dollar zum Intuit-Umsatz beisteuern. Die Intuit-Einheit IFS Einheit, die in Westlake Village/Kalifornien ansässig ist, beschäftigte zuletzt rund 730 Mitarbeiter in verschiedenen Büros in den USA und Indien.

Meldung gespeichert unter: Intuit

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...