Intuit: TurboTax-Nachfrage lässt Gewinne um 34 Prozent steigen

Freitag, 19. Februar 2010 11:17
Intuit.gif

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Der US-Softwarehersteller Intuit (Nasdaq: INTC, WKN: 886053) konnte im vergangenen zweiten Fiskalquartal 2010 den Absatz seiner TurboTax-Steuererklärungssoftware weiter steigern, was im jüngsten Quartal zu einem höheren Gewinn führte.

Für das vergangene zweite Fiskalquartal 2010 meldet Intuit einen Umsatzanstieg um acht Prozent auf 837 Mio. US-Dollar. Dabei konnte Intuit seinen Nettogewinn auf 114 Mio. Dollar oder 35 US-Cent je Aktie steigern, nach einem Profit von 85 Mio. Dollar oder 26 US-Cent je Aktie im Jahr zuvor.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen ergibt sich im jüngsten Quartal ein Nettogewinn von 38 US-Cent je Aktie. Analysten hatten im Vorfeld mit Einnahmen von 813,6 Mio. Dollar sowie mit einem Plus von 32 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Intuit

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...