Intuit schluckt Online-Finanzservice Mint.com

Montag, 14. September 2009 09:39
Mint_logo.gif

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Der US-Finanzsoftwarehersteller Intuit (Nasdaq: INTU, WKN: 886053) hat nach einem Bericht von TechCrunch zufolge den Online-Finanzservicedienst Mint.com für 170 Mio. US-Dollar übernommen. Der Deal soll offiziell in den nächsten Tagen bekannt gegeben werden, heißt es.

Mint.com ging erst vor etwa zwei Jahren an den Start, wobei das Startup-Unternehmen in mehreren Finanzierungsrunden rund 32 Mio. Dollar einsammeln konnte. Mint.com bietet über seine gleichnamige Web-Seite kostenlose Finanzplanungsservices an. Zu den angebotenen Tools zählen ein Budget-Planer, Kreditkarten-Vergleiche als auch Tipps zum Geldsparen und Schuldenabbau.

Mint.com hat inzwischen mehr als eine Mio. registrierte Nutzer gewinnen können und zählt damit zu einem der schnellst wachsenden Serviceangebote im Finanzbereich. Zudem kann die Online-Plattform diverse Auszeichnungen von anerkannten Magazinen wie Kiplingers, Money und PC World vorweisen.

Meldung gespeichert unter: Intuit

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...