Intershop auf Erholungskurs - Übernahme durch eBay?

Donnerstag, 8. September 2011 13:35
Intershop Communications

(IT-Times) - Trotz der drohenden Finanzkrise war das Jahr 2011 für den deutschen E-Commerce Spezialisten Intershop Communications AG bislang ein gutes Jahr. So konnte Intershop im Frühjahr seinen Kontrakt mit dem langjährigen Großkunden Otto verlängern, der Kontrakt summierte sich immerhin auf einen mittleren siebenstelligen Euro-Bereich.

Ende Juli erweiterte Intershop (WKN: A0EPUH) dann seinen Kontrakt mit dem Pharmakonzern Merck um weitere Lizenzen und Consulting- sowie Support-Dienstleistungen. Auch dieser Kontrakt soll sich im mittleren siebenstelligen Euro-Bereich bewegen. Diese Entwicklung spiegelt sich auch im Aktienkurs wieder, der sich seit Jahresbeginn nahezu verdoppelt hat.

eBay steigt zum größten Aktionär bei Intershop auf
Als besonderer Glücksgriff könnte sich die Übernahme des Intershop-Partners GSI Commerce durch den weltweit führenden Online-Auktionator eBay erweisen. Durch den Deal steigt eBay zum größten Aktionär bei Intershop auf, gleichzeitig bildet die Intershop-Software die Basis für den On-Demand Webstore von GSI, wodurch eBay und GSI vor allem Mittelständler und große Markenkonzerne ansprechen wollen.

GSI Commerce ist kein kleiner Fisch, das Unternehmen betreut weltweit mehr als 500 Kunden und ist mit 26 Büros in Nordamerika, Europa und Asien aktiv. Zu den namhaften Kunden zählen unter anderem Toys R Us, Timberland, Bath & Body Works, Ralph Lauren und viele mehr.

Sollte sich das GSI Commerce Geschäft weiterhin positiv entwickeln, könnte eBay noch mal nachlegen und im Rahmen der Weiterentwicklung seiner Plattform auch die restlichen Intershop-Anteile erwerben. Laut eines Intershop-Sprechers hielt eBay zuletzt 26,25 Prozent der Intershop-Anteile.

Intershop gilt nach Übernahme von ATG durch Oracle als einer der letzten unabhängigen E-Commerce-Spezialisten
Eine mehrheitliche Übernahme könnte sich für eBay nicht nur aus entwicklungstechnischen Gesichtspunkten lohnen. Gleichzeitig könnte sich die eBay-Einheit GSI damit auch die exklusiven Vertriebsrechte für Intershop-Lösungen nicht nur in den USA, sondern auch weltweit sichern. Zudem könnte sich GSI damit den Erfahrungsschatz von Intershop im Bezug auf die Integration von E-Commerce Systemen zu nutze machen. Ein weltweit führender E-Commerce Dienstleister würde damit entstehen, der Lösungen aus einer Hand anbieten kann.

Auch aus finanzieller Sicht würde sich eine Übernahme lohnen. Intershop konnte für das erste Halbjahr 2011 das beste Halbjahresergebnis seit acht Jahren ausweisen und schreibt inzwischen wieder deutlich schwarze Zahlen. Zudem wäre Intershop mit einer Marktkapitalisierung von rund 80 Mio. Euro im Vergleich zu GSI Commerce (Übernahmepreis 2,4 Mrd. Dollar) regelrecht ein Schnäppchen.

Kurzportrait

Die im Jahre 1992 gegründete und in Jena ansässige Intershop Communications AG gilt als Inbegriff für E-Commerce-Lösungen in Deutschland. Ende der 90er Jahre stieg das Unternehmen mit seinen E-Commerce-Softwarelösungen schnell zum Marktführer in Deutschland auf.

Bereits 1994 legte Intershop den Grundstein für seinen Erfolg und stellte das erste voll funktionsfähige Internethandelssystem vor. 1998 folgte dann mit Intershop 3 die erste E-Commerce-Plattform, die den Massenmarkt erobern sollte. Heute bietet Intershop nicht nur eine umfassende E-Commerce-Komplettlösung (Enfinity Suite 6) an, sondern auch darüber hinaus gehende Services wie Beratung, Online-Marketing, Fulfillment und Logistik. Mit Enfinity Suite 6 sollen Firmenkunden erstmals die Möglichkeit erhalten, komplexe E-Commerce-Aktivitäten auf einer Plattform zentral zusammenzuführen und zu steuern. Dadurch sollen Geschäftsbeziehungen mit Lieferanten, Partnern und Endkunden weiter optimiert und so Beschaffungskosten weiter gesenkt werden können.

Intershop betreut weltweit mehr als 300 Kunden über seine Standorte Jena (Hauptsitz), Stuttgart, Hamburg, Bensheim, Frankfurt/Main, San Francisco und Asien. Zu den namhaften Intershop-Kunden gehören unter anderem Firmen wie Hewlett-Packard, BOSCH, Tchibo, Otto, die Deutsche Telekom, Sun Microsystems und Quelle.

Zuletzt ergänzte Intershop sein Geschäftsmodell und präsentierte sich als Full-Service-Dienstleister im E-Commerce-Bereich. Im Juni 2006 wurde die Soquero GmbH übernommen, um den Bereich Online-Marketing zu stärken. Durch den Zukauf bietet Intershop nunmehr auch Suchmaschinenoptimierung, die Einbindung von Sponsored Links-Kampagnen, sowie Affiliate Marketing und Feed Management an. Der Geschäftsbereich Intershop Consulting rundet das Intershop-Angebot weiter ab, wobei Intershop in Sachen Konzeption, Planung, Projektsteuerung und Realisierung seinen Firmenkunden zur Seite steht. Anfang 2009 stieg Intershop mit 60 Prozent bei einer Berliner Startup-Softwarefirma ein, die Programmkomponenten zu Intershop-Lösungen entwickeln soll. Durch die Übernahme von GSI Commerce stieg der Online-Auktionsanbieter eBay zum größten Aktionär bei Intershop auf.

Zahlen

Meldung gespeichert unter: Intershop Communications

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...