Internet-Zensur? - Private gegen Internetseiten-Sperrung durch BKA

Freitag, 8. Mai 2009 18:48
freenet Unternehmenslogo

BERLIN - Handelt es sich bereits um Zensur oder doch um den Schutz von Kindern? Erst vor gut drei Wochen präsentierte das BKA stolz die Vertragsunterzeichnung mit den Großen Internet Service Providern zur Sperrung von Internetseiten mit Kinderpornographischen Inhalten. Nun haben sich Privatpersonen dagegen gewährt und eine Petition eingereicht.

Zwar stelle man das Ziel, Kinder vor Missbrauch zu schützen, nicht in Frage. Auch der Plan, die Verbreitung von Kinderpornografie einzudämmen, sei nicht fragwürdig; stattdessen stehe „unser aller Interesse“ in Frage - so die Verfasser der Petition. Ziel war es, mindestens 50.000 Bundesbürger dazu zu bewegen, die Petition zu unterstützen, denn dann muss sich der Bundestag damit beschäftigen. Bis dato zählt die Petition 56.805 Zeichner - Tendenz steigend, Ziel erreicht.

Meldung gespeichert unter: freenet

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...