Internet vs. Gelbe Seiten: Web.de und Ask.de greifen an

Donnerstag, 9. März 2006 12:33

HANNOVER - Lokale Suchmaschinen sind auf dem Vormarsch und machen den traditionellen Branchenverzeichnissen Konkurrenz. Heute startet Web.de, eine Tochtergesellschaft der United Internet AG (WKN: 508903<UTDI.FSE>), ein entsprechendes Angebot. Doch auch andere Anbieter wollen auf den anfahrenden Zug aufspringen, berichtet die FTD.

Das Prinzip ist allerdings schon alt. Über Web.de können ab heute Handwerker, Supermärkte und Bankfilialen gesucht und gefunden werden. Auch die Darstellung der Standorte auf einer Karte sowie ein Routenplaner gehören zum Umfang. Ebenso können Fahrpläne abgefragt werden. Für Web.de-Geschäftsführer Matthias Greve macht das Portal Sinn: „Über 30 Prozent unserer Suchanfragen haben einen regionalen oder lokalen Bezug.", so der Manager.

An der Idee scheint etwas dran zu sein. Ask.com, weltweite Nummer vier unter den Suchmaschinenbetreibern, schielt ebenfalls auf den deutschen Markt. Erst gestern wurde eine weitere Expansion in Europa bekannt gegeben. In diesem Sommer soll es in Deutschland bereits soweit sein. „Das Thema lokale Suche ist derzeit extrem heiß", sagte Malte Krüger, bei Ask für das Business Development in Deutschland zuständig. Auch AOL plant dem Bericht zufolge ein ähnliches Angebot.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...