Internet-Fernsehen: In den USA bereits etabliert

Montag, 21. Dezember 2009 16:54
Comcast

LOS ANGELES (IT-Times) - IP-TV, Fernsehen im Internet oder einfach Online-TV, wie immer man es auch nennt, das Konzept ist in der Regel das selbe: Ein Video wird in einer Datenbank ausgewählt und dann gegen Geld oder Werbeminuten über die DSL-Leitung auf den heimischen PC/Fernseher gestreamt. In Deutschland versucht sich die Deutsche Telekom AG gerade damit am Markt zu etablieren, in den USA hingegen hat das Online-TV den Durchbruch bereits geschafft.

So schreibt die <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Financial Times Deutschland in einer Reportage unter anderem über eine neue US-Unterhaltungssendung des Musikmanagers Simon Fuller, welche, obwohl fürs TV geschaffen, zunächst nur online ausgestrahlt werden soll. Verfügbar werde die Sendung mit dem Titel „If I Can Dream“ auf dem, den Sendern Fox , ABC und NBC gehörenden, Videoportal Hulu.

Meldung gespeichert unter: Comcast

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...