Internationaler PC-Markt im dritten Quartal auf Erholungskurs

Donnerstag, 15. Oktober 2009 16:44
HP_EliteBook.gif

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Der weltweite Absatz von PCs entwickelte sich im dritten Quartal 2009 besser als erwartet. Dies geht aus einer Studie der Marktforscher von IDC hervor.

Den mit 20 Prozent größten Markanteil sicherte sich dabei Hewlett-Packard (NYSE: HPQ, WKN: 851301). Auf die Nummer zwei, Acer, entfiel ein Marktanteil von 14 Prozent nach 11,4 Prozent im Vorjahreszeitraum. Dell musste damit den zweiten Rang an die Asiaten abgegeben und sich selbst mit 12,7 Prozent Marktanteil begnügen. Im Vorjahreszeitraum hatte das Unternehmen noch 14,2 Prozent des Marktes bedient. Den vierten Platz belegte Lenovo, Toshiba meldete den fünft größten Absatz im dritten Quartal 2009.

IDC zeigte sich überrascht von der Entwicklung des dritten Quartals 2009. Eigentlich hatten die Marktforscher einen weltweiten Absatzrückgang von 2,9 Prozent prognostiziert. Stattdessen zogen die Verkaufszahlen um 2,3 Prozent an. Insgesamt wurden 78,1 Millionen PCs verkauft.

Meldung gespeichert unter: Hewlett Packard (HP)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...