Intels Beteiligungsstrategie: Ständig in Bewegung

Chips

Freitag, 25. Januar 2013 11:23
Intel

MÜNSTER (IT-Times) - Der US-Chiphersteller Intel gilt als Platzhirsch im PC-Segment. Im mobilen Bereich muss man zwar Unternehmen wie Qualcomm den Vortritt lassen; insgesamt ist Intel dennoch ein Unternehmen, das sich nicht allein auf seiner bedeutsamen Vergangenheit ausruht. Das belegen zum Beispiel die regen Aktivitäten, wie sie im vergangenen Geschäftsjahr 2012 getätigt wurden.

Im Februar des letzten Jahres gab Intel bekannt, die Beteiligung an zwei Wafer-Produktionsanlagen für 600 Mio. US-Dollar an den Joint Venture Partner Micron Technology Inc. veräußert zu haben. Micron erwarb nur zwei Monate später Intel's verbleibenden Anteil am Joint Venture IM Flash Singapore LLP ("IMFS") für 466 Mio. US-Dollar. Zudem übernahm man IMFT's Assets der Virginia Wafer Produktionsanlage, für die Intel von IMFT 139 Mio. Dollar erhielt. Intel zahlte an Micron zudem ein 300 Mio. US-Dollar Deposit für die NAND Flash Assets.

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...