Intel will für Internet-TV-Inhalte tief in die Tasche greifen

Internet-TV-Services

Montag, 10. Juni 2013 16:28
Intel Logo

SANTA CLARA (IT-Times) - Der US-Prozessorhersteller Intel Corp will für seinen eigenen neuen TV-Service offenbar tief in die Tasche greifen, um der Konkurrenz die Stirn zu bieten. Einem Bericht von Reuters zufolge befindet sich Intel aktuell in Gesprächen mit TV-Rechteinhabern.

Dabei ist Intel (Nasdaq: INTC, WKN: 855681) bereit, bis zu 75 Prozent mehr für entsprechende Internet-TV-Programme zu bezahlen, als traditionelle Kabelfirmen, heißt es aus Branchenkreisen. Demnach sollen sich bereits CBS, News Corp und Viacom auf ein Abkommen mit Intel geeinigt haben, wie die Inhalte über den Intel-Service vertrieben werden sollen. Intel will dem Bericht zufolge mit seinem eigenen Internet-TV-Service noch später in diesem Jahr an den Start gehen.

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...