Intel will an Moorestown und WiMAX festhalten

Dienstag, 17. Februar 2009 09:32
Intel

TAIPEI - Der weltweit führende Halbleiterkonzern Intel Corp (Nasdaq: INTC, WKN: 855681) hat nochmals seine Unterstützung für die nächste Mobile Internet Device (MID) Plattform Moorestown bekräftigt. Daneben will Intel auch an der Unterstützung für die WiMAX-Technik festhalten, berichtet der Branchendienst DigiTimes.

Im Zuge der Konjunkturkrise gerieten Spekulationen in den Vordergrund, wonach Intel seine Pläne im Bezug auf die beiden Plattformen Moorestown und WiMAX überdenken werde. Der Markt für sogenannte Mobile Internet Devices (MIDs) steht im intensiven Wettbewerb mit Netbooks - kleinen und kostengünstigen Computern, mit denen sich auch eine Verbindung zum Internet aufbauen lässt. Die Breitbandtechnik WiMAX konkurriert inzwischen mit der 4G-Technik LTE (Long-Term-Evolution). LTE trauen Marktbeobachter eine größere Zukunft zu, als WiMAX.

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...