Intel verschiebt Braswell aus Kostengründen

Neuer Braswell-Chip verzögert sich

Donnerstag, 4. Dezember 2014 09:26
Intel

SANTA CLARA (IT-Times) - Ursprünglich wollte der US-Prozessorhersteller Intel seinen neuen Braswell-Chip im ersten Quartal 2015 auf den Markt bringen, jedoch verschiebt sich die Markteinführung nunmehr weiter.

Jüngsten Medienberichten zufolge soll der Braswell-Chip nunmehr zwischen Juni und August 2015 zur Auslieferung kommen. Intel-Manager Kirk Skaugen, der die PC Client Group beim weltgrößten Chiphersteller leitet, erklärt die Gründe für die Verzögerung. Diese liegen vor allem in den höheren Kosten, wie der Branchendienst Channel Eye berichtet. Demnach hat Intel Probleme seine 14-Nanometer-Fertigungstechnik auf ein akzeptables Niveau zu bringen, so dass die Produktion ökonomisch sinnvoll ist. Neben dem neuen Braswell-Chip werden mit dem Broadwell und Skylake zwei weitere neue Chip aus dem Hause Intel im Jahr 2015 erwartet. (ami)

Meldung gespeichert unter: Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...