Intel und Nokia gründen Entwicklungszentrum

Dienstag, 24. August 2010 16:40
Intel

ESPOO (IT-Times) - Nachdem Intel und Nokia bereits bei Open Source-Softwarelösungen zusammenarbeiten, soll auch die Forschungs- und Entwicklungsarbeit beider Unternehmen besser koordiniert werden. Aus diesem Anlass wurde nun ein gemeinsamer Standort gegründet.

Künftig soll an der Universität von Oulu geforscht werden. Dabei stehen unter anderem neue Anwendungen für Mobiltelefone im Fokus. Das Forschungslabor gehört dabei offiziell zum European Research Network von Intel. Es sollen aber Experten beider Unternehmen dort tätig werden. (kat/rem)

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...