Intel und Nokia bestätigen strategische Zusammenarbeit

Mittwoch, 24. Juni 2009 09:38
Intel_logo_neu.gif

SANTA CLARA (IT-Times) - Nachdem am Vortag bereits Medien über eine bevorstehende Zusammenarbeit berichtet hatten, hat der US-Halbleiterkonzern Intel (Nasdaq: INTC, WKN: 855681) die strategische Partnerschaft mit dem finnischen Mobilfunkkonzern Nokia bestätigt. Im Mittelpunkt der Zusammenarbeit steht die Entwicklung einer neuen Klasse von Mobile-Endgeräten auf Basis der Intel-Chiparchitektur.

Dabei soll eine neue Mobile-Plattform definiert werden, die über Smartphones, Notebooks und Netbooks hinaus geht, wodurch völlig neue Hardware- und Softwarelösungen und Mobile-Internetgeräte entstehen sollen.

Detaillierte Pläne für neue Produkte stellte das Duo zwar nicht vor, jedoch wolle man bei der Entwicklung von Betriebssystemen der nächsten Generation miteinander kooperieren. Im Mittelpunkt soll dabei das Open-Source-Betriebssystem Linux stehen. Um das Projekt voranzubringen, wird Intel von Nokia eine HSPDA/3G-Modem IP-Lizenz erwerben, die in künftigen Produkten zum Einsatz kommen soll.

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...