Intel und Hitachi entwickeln Flashspeicher-Laufwerke

Dienstag, 2. Dezember 2008 09:20
Intel

SAN JOSE - Der US-Halbleiterkonzern Intel Corp (Nasdaq: INTC, WKN: 855681) hat eine Kooperationsvereinbarung mit der japanischen Hitachi Global Storage Technologies (Hitachi GST) geschlossen, wonach die beiden Firmen gemeinsam Flashspeicher-Laufwerke, sogenannte Solid State Drives (SSD) für den Einsatz in Servern, Workstations und Speichersystemen entwickeln wollen.

Intel will dabei seine Erfahrungen im Bereich Flashspeichertechnik mit einbringen, während Hitachi seine Erfahrungen im Bereich der traditionellen Speichersysteme und Festplatten beisteuern wird. Die völlig neue Produktgeneration wird Firmenangaben zufolge sehr hohe Arbeitsgeschwindigkeiten bzw. Datendurchsatzraten unterstützen.

Daneben soll die Produktgeneration aber auch sehr effektive Stromverbrauchswerte aufweisen. Erste SSD-Laufwerke aus dem Hause Intel und Hitachi sollen Anfang 2010 verfügbar sein, heißt es.

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...