Intel stellt Pentium 4 vor

Montag, 20. November 2000 18:22
Intel

Intel Corp. (NASDAQ, INTC, WKN: 855681): Der weltgrößte Chiphersteller Intel hat am Montag seinen neuen Pentium 4 Prozessor vorgestellt. Mit dieser neuen Prozessorgeneration will Intel die Führung auf dem Prozessormarkt zurückerobern, doch Experten bescheinigen dem Pentium 4 nur durchschnittliche Leistungen.

In einigen Tests habe der Chip sein Leistungspotenzial nur punktuell unter Beweis stellen können, hieß es. Problem sei vor allem, dass aktuelle Software den Chip nicht optimal nutzen könne. Vielmehr sei das Konkurrenzprodukt, der Athlon 4 des Wettbewerbers AMD in mancher Hinsicht schneller, als der neue Pentium, und das, obwohl der Pentium mit einer Frequenz von 1,5 GHz zunächst besser erscheint, als der 1,2 GHz schnelle Athlon. Insbesondere bei Büroanwendungen wie Excel und Word sei der Konkurrenz-Chip schneller als der Intel-Prozessor. Aber auch bei einigen Spielen habe der Pentium 4 schlechter abgeschnitten. Das Motte "mehr Megaherz entspricht mehr Leistung" scheint nicht mehr zu stimmen. Auch sei eine einfache Aufrüstung alter Systeme nicht möglich, da der neue Super-Chip eine spezielle Umgebung brauche.

Meldung gespeichert unter: Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...