Intel steigt bei japanischem Joint Venture ein

Mittwoch, 4. Juni 2003 17:34
Intel

Intel (Nasdaq: INTC, WKN: 855681): Der US-amerikanische Speicherchiphersteller Intel will einen dreistelligen Millionenbetrag in den japanischen DRAM-Spezialisten Elpida investieren. Außerdem soll zukünftig eine verstärkte Zusammenarbeit bei der Entwicklung von Speicherchips stattfinden.

Der Marktführer aus den USA wird voraussichtlich 100 Millionen US-Dollar für Elpida, einem Joint Venture zwischen NEC und Hitachi, bereitstellen. Im Gegenzug erhält Intel Elpida-Aktien ohne Stimmrecht. Außerdem erhält das Unternehmen die neuartigen Speicherbausteine für die neuesten Speicherchip-Generationen. Elpidia will die frischen Mittel in die Entwicklung von Fertigungsverfahren investieren.

Meldung gespeichert unter: Dynamic Random Access Memory (DRAM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...