Intel startet offiziell Ivy Bridge-Chips und revidiert Ultrabook Anforderungen

Donnerstag, 31. Mai 2012 18:15
Intel

TAIPEI (IT-Times) - Intel hat die Zweikern-Chips der dritten Generation namens Ivy Bridge vorgestellt. Vier Variationen des Kerns werden für herkömmliche Notebooks angeboten, vier energieeffizientere ULV-Modelle sollen lediglich in Ultrabooks eingesetzt werden.

Nachdem die Intel Corp. (Nasdaq: INTC, WKN: 855681) Ende April die leistungsstarken Vierkern-Chips der Ivy-Bridge Generation vorgestellt hat, werden die Produkte der Notebook-Hersteller mit den neuen Zweikern-Prozessoren von Intel nächste Woche auf Computermesse Computex vorgestellt. Insgesamt starten in den kommenden Monaten 110 verschiedene Ultrabooks, von den 30 Touchscreens haben werden, so Intel. Manche dieser Modelle werden die von Intel anvisierte Preisuntergrenze von 699 US-Dollar erreichen.

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...