Intel soll 25 Mio. Dollar Strafe zahlen

Donnerstag, 5. Juni 2008 08:37
Intel

Die südkoreanischen Kartellbehörden haben dem US-Halbleitergiganten Intel Corp zu einer Zahlung von 25,4 Mio. Dollar verurteilt, da Intel nach Meinung der südkoreanischen Behörden Regeln des fairen Handel verletzt haben soll.

Die Korea Fair Trade Commission begründete ihre Strafe damit, dass Intel südkoreanischen Computerfirmen Rabatte angeboten habe, um den Rivalen AMD aus dem Markt zu drängen. Intel kritisierte das Urteil und kündigte an, alle Optionen inklusive einer Anfechtung des Urteils in Erwägung ziehen zu wollen.

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...