Intel schnallt den Gürtel enger

Mittwoch, 21. Februar 2001 10:13
Intel

Intel Corporation (Nasdaq: INTC, WKN: 855681) Der US-amerikanische Chiphersteller Intel gab am Dienstag bekannt, dass man umfangreiche Maßnahmen zur Kostensenkung ergreifen werde. Wie der Unternehmenssprecher Robert Manetta mitteilte, wird mit der Einsparung "mehrerer Hundert Millionen Dollar" gerechnet.

Im Rahmen des Kostensenkungsprogramms wird es vorerst keine Lohnerhöhungen geben und die Beschäftigten werden auf Bonuszahlungen im April verzichten müssen. Die Sonderzahlung für Intel-Führungskräfte wird von April auf Oktober verschoben und zusätzliche Kosten wie Reiseausgaben, Überstunden und die Einbeziehung von außenstehenden Beratern werden um 30 Prozent gekürzt. Es soll jedoch nicht zu Entlassungen kommen, so Robert Manetta weiter.

Meldung gespeichert unter: Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...