Intel schluckt Wind River für 884 Mio. Dollar

Donnerstag, 4. Juni 2009 15:08
WindRiver_logo.gif

SANTA CLARA (IT-Times) - Der US-Chiphersteller Intel (Nasdaq: INTC, WKN: 855681) will den US-Softwarespezialisten Wind River Systems für rund 884 Mio. Dollar übernehmen. Im Detail bietet Intel 11,50 US-Dollar je Aktie in bar für eine ausstehende Wind River-Aktie, was einem Aufschlag von 44 Prozent gegenüber dem Wind River-Schlusskurs vom Vortag entspricht, der bei 8,0 Dollar lag.

Die im kalifornischen Alameda ansässige Wind River sieht sich als Spezialist für Softwareoptimierung und hilft Firmen, fehlerfreie Gerätesoftware zu konzipieren. Dabei setzt Wind River auf sein eigenes Betriebssystem mit dem Namen VxWorks. Wind River-Technik ist nach Firmenangaben heute in mehr als 300 Mio. Geräte weltweit im Einsatz. Zu den Kunden zählen neben Apple, auch Hewlett-Packard, Boeing, Motorola, die NASA, Sony und Mitsubishi. Die im Jahre 1981 gegründete Gesellschaft beschäftigte zuletzt rund 1.600 Mitarbeiter, die Intel übernehmen will.

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...