Intel schließt Kooperation mit Arduino

Mainboards

Freitag, 4. Oktober 2013 16:34
Intel

SANTA CLARA (IT-Times) - Intel entwickelt zusammen mit Arduino das neue Intel Galileo Board. Das Program wird vorwiegend von Designern verwendet.

Auf dem "Maker Faire"-Event kündigte Intels CEO Brian Krzanich die Zusammenarbeit mit Arduino an. Mit dem Galileo Mainboard entwickeln Designer interaktive 3D-Objekte. Auf der neuen Plattform basiert Intels neuer System-on-a-Chip (SoC) Quark-Prozessor. Arduino ist eine Open-Source-Hardware-Plattform, die freien Künstlern und Designern Pakete für die Entwicklung und Programmierung von Software anbietet. Das neu entwickelte Galileo-Mainboard ist mit allen Betriebssystemen programmierbar kompatibel zu allen Boards, Programmen und Plattformen von Anduino. Die neue Plattform soll gegen Ende November 2013 auf dem Markt erhältlich sein.

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...