Intel schlägt in Deutschland im Bereich Connected Home zu

Internet of Things (IoT)

Montag, 2. Februar 2015 16:06
Intel

SANTA CLARA/MÜNCHEN (IT-Times) - Der US-amerikanische Chiphersteller Intel Corp. hat in Deutschland zugekauft. Dabei handelt es sich um einen Spezialisten für Breitbandzugang- und Home Networking Technologien.

Objekt der Begierde ist nunmehr Lantiq mit Sitz in München, ein Anbieter von Lösungen für den Bereiche Connected Home und Intelligent Networks. Lantiq entwickelt i.e.S. Gateways für Kabelnetzbetreiber sowie für DSL, Glasfaser, LTE, Retail und IoT Smart Router. Zu den Kunden des Unternehmens zählen unter anderem Netzbetreiber, die mit patentierten DSL-Lösungen bedient werden. Das Produktspektrum umfasst zudem Technologien wie Fiber to the Distribution Point (FTTdp) und DSLTE Systeme sowie Ethernet und Voice.

Meldung gespeichert unter: Smart Home

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...