Intel sagt Technologie-Konferenzen ab

Mittwoch, 2. April 2003 15:14
Intel

Der weltweit führende Halbeiter- und Prozessorhersteller Intel (Nasdaq: INTC, WKN: 855681) sagt aufgrund der sich offenbar weiter ausbreitenden Lungenentzündung SARS geplante Technologie-Konferenzen in Tapei, sowie im chinesischen Beijing ab. Nach Medienberichten soll sich der gefährliche Virus bereits in mehr als ein Dutzend Nachbarländer ausgebreitet haben, heißt es. Ursprünglich sollte Intel-Chef Craig Barrett die Eröffnungsrede im Rahmen des Intel Entwicklungsforums in der taiwanesischen Hauptstadt Taipei beginnend mit dem 14. April halten. Barrett wird jedoch den Besuch in Taiwan bis auf weiteres verschieben, heißt es bei Intel. Ein ähnliches Forum, welches zwischen dem 17. und 18. April stattfinden soll, wurde ebenso abgesagt, so Unternehmenssprecherin Josie Taylor.

Meldung gespeichert unter: Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...