Intel: Rezessionsgerüchte lassen Aktie sinken

Dienstag, 20. März 2001 09:08
Intel

Intel (Nasdaq: INTC, WKN: 855681): Die Aktie des größten Chipherstellers der Welt - Intel - ist am gestrigen Handelstag um bis zu sechs Prozent gefallen. Grund für die negative Entwicklung waren wiederkehrende Gerüchte, wonach die gesamte Technologiebranche in einer Rezession befindet und der PC-Markt in diesem Jahr, zum erstenmal überhaupt, stagnieren wird. Intel-Aktien sind am gestrigen Handelstag an der Nasdaq im Vormittagshandel bis auf 1,875 Dollar gefallen. Dabei gehörte die Aktie des Halbleiterproduzenten zu der am aktivsten gehandelten Aktie auf dem Markt. Der Philadelphia Halbleiterindex ist zu diesem Zeitpunkt nur langsam gestiegen.

Es ist klar zu erkennen, dass sich der globale PC-Markt in einem Frühstadium der Rezession befindet, schrieb gestern der Analyst Ashok Kumar von der US-Bancorp Piper Jaffray in einem Artikel an seine Kunden. Intel hat bereits in diesem Jahr für das erste Quartal eine Gewinnwarnung herausgegeben. Das Unternehmen erwartet, dass die Umsätze in diesem Zeitraum gegenüber dem vierten Quartal des letzten Jahre um bis zu 25 Prozent niedriger ausfallen werden. Insgesamt geht das Unternehmen von einem Umsatz im ersten Quartal in Höhe von 6,53 Mrd. US-Dollar aus. Die würde den größten Umsatzeinbruch seit 1983 für den größten Chipproduzenten der Welt bedeuten. Die Gewinnwarnung, die am am 8. März ausgegeben wurde, ist die bereits dritte Gewinnwarnung von Intel.

Die meisten der in der Technologiebranche tätigen Unternehmen hoffen auf einen Nachfrageschub für das zweite Halbjahr 2001. Die Aussichten auf den erhofften Turnaround der Nachfrage erscheinen jedoch zunehmend fraglich. Dell hat vor kurzem erklärt, die Aussichten seien so unsicher, dass das Unternehmen auf Gewinnprognosen für das zweite Halbjahr verzichten wird.

Meldung gespeichert unter: Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...