Intel revidiert Ausblick für das vierte Quartal

Donnerstag, 13. November 2008 09:05
Intel

SANTA CLARA - Der weltweit führende Halbleiterhersteller Intel Corp (Nasdaq: INTC, WKN: 855681) hat seinen Umsatz- und Gewinnausblick für das laufende vierte Quartal 2008 drastisch nach unten korrigiert.

Aufgrund der schwachen gesamtwirtschaftlichen Situation rechnet Intel für das laufende vierte Quartal nur noch mit Erlösen von etwa 9,0 Mrd. US-Dollar, plus bzw. minus 300 Mio. Dollar. Damit schraubt Intel seine Umsatzprognose um etwa eine Mrd. Dollar zurück. Zuvor hatte Intel noch Einnahmen zwischen 10,1 und 10,9 Mrd. Dollar in Aussicht gestellt.

Intel macht für die schwache Geschäftsentwicklung eine signifikant niedrigere Nachfrage in allen geografischen Märkten und Segmenten verantwortlich. PC-Hersteller würden weltweit weniger Chips kaufen, um keine hohen Lagerbestände aufzubauen, heißt es bei Intel.

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...