Intel nimmt neue Industriezweige ins Visier

Prozessoren

Freitag, 13. Juni 2014 16:38
Intel

SANTA CLARA (IT-Times) - Der US-amerikanische Chip- und Prozessorhersteller Intel ist bereit für neue Industrien. Das sagt zumindest die Präsidentin Renee James.

So sei es durchaus vorstellbar, dass Intel den Fokus in Zukunft auf sogenannte „Smart Devices“ setzten könnte, die sich mit anderen Geräten vernetzen. Cloud Computing sei also durchaus auch die Zukunft von Intel, so James gegenüber dem Branchendienst DigiTimes. Auch betonte sie die Wichtigkeit der Kooperation des US-amerikanischen Konzerns mit dem chinesischen Unternehmen Rockchip. Die Zusammenarbeit soll Intels Architektur und Kommunikationslösungen auf dem globalen Android-Markt stärken. Skeptisch äußerte sich James gegenüber den sogenannten Wearables oder tragbare Geräte: Die Zukunft müsse zeigen, ob die Geräte auf dem Markt akzeptiert werden.

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...